Praxisneubau

Wieso? Weshalb? Warum?

Ja, das haben wir uns während des ganzen Neubauprozesses, der insgesamt von der ersten Planung im Frühjahr 2018 bis zur Eröffnung im November 2019 gut 21 Monate lang ging, gelegentlich auch gefragt.
Aber wie schon andernorts erwähnt, war die Situation in der alten Praxis einfach mit der Zeit nicht mehr wirklich angenehm, und es musste eine Lösung gefunden werden.

Die neue Praxis

Nun, während wir die neue Homepage vorbereiten, ist der Umbau der Räumlichkeiten noch in vollem Gange. Wir bitten um Verständnis, dass wir erst dann Bilder einstellen, wenn die Praxis dann auch entstaubt und präsentabel ist.

Partner

Der Bau einer neuen Praxis ist ein gewaltiges Unterfangen und kann, zumindest aus unserer Perspektive, nicht allein gestemmt werden. Da braucht es Freunde mit guten Anregungen, geduldige Mitarbeiter, etwas Käse für stressige Tage, gelegentlich eine Besprechung in entspannter Umgebung und so vieles mehr, das eher zu den «weichen Faktoren» gehört.

Es braucht aber auch professionelle Partner die mit uns am gleichen Strang ziehen, die verlässlich sind, und die für den Erfolg des Neubaus und der Praxis letzten Endes in grossem Masse mitverantwortlich sind. Wir werden hier ein paar unserer Partner auflisten - es war nicht immer einfach, gute Partner zu finden, und wir hoffen, dass jemand Nutzen aus unserer Aufstellung ziehen kann.

In alphabetischer Reihenfolge:

  • com4all AG
    Unsere bisherige Telefonanlage war technisch nicht mehr auf der Höhe, so dass wir uns entschlossen haben, auf eine internetbasierte Telefonanlage umzustellen. Das ist nicht ganz einfach, weil auch das eine oder andere schiefgehen kann und man ja nicht unbedingt riskieren will, kurzzeitig ohne Telefonanschluss dazustehen.
    Wir sind dann auf die Wiler Firma com4all AG gestossen, die in Zusammenarbeit mit peoplefone all unsere Bedürfnisse erfüllt hat. Auch hat com4all - und dafür sei ein spezielles Kränzlein gewunden - alle unsere (vielen) Fragen innert kürzester Zeit umfassend beantwortet und so in der recht hektischen Endphase des Umbaus der Hektik entgegengearbeitet.
  • Fidus
    Seit Anbeginn unserer Praxis im Jahre 2002 arbeiten wir elektronisch, ohne Papierakten. Da Augenärzte schwierige Kunden für die Anbieter elektronischer Krankenakten sind (das liegt an den vielen Geräten, die in einer Augenarztpraxis in das Computersystem eingebunden werden müssen), haben wir uns gleich zu Anfang entschlossen, einen Anbieter zu wählen, der sich rein auf Augenärzte spezialisiert.
    Das hat sich im Grunde für uns bewährt, nur gibt es den damaligen Anbieter quasi nicht mehr - und so sind wir jetzt zufriedene Kunden des Fidus-Systems, welches aus dem grossen Kanton im Norden kommt. Das System kommt mit grossen Universitäts-Augenkliniken zurecht, und läuft bei uns erwartungsgemäss stabil, effizient und problemfrei.
  • ft systems gmbh
    Eine gute IT-Firma ist wie ein einsamer, idyllischer Sandstrand auf Sizilien. Am Besten, man erzählt niemandem davon, sonst ist es nie wieder so schön wie es mal war.
    Und doch, eine Firma muss wachsen, um zu überleben - und so geben wir das Geheimnis halt doch preis. In der alten Praxis haben wir die ganze IT grösstenteils selber gemacht, und obwohl das immer gut ging haben wir uns entschlossen, für die neue Praxis alles auf eine neues Level zu bringen.
    Das haben wir erreicht, und die ft systems gmbh hat durch ihre intensive Vorbereitung und detaillierte Planung wesentlich dazu beigetragen, dass der Umstieg ohne Probleme geklappt hat und wir uns jetzt voll auf unsere Patienten konzentrieren können, weil die IT in guten Händen ist.
  • Meier-Zosso Planungs AG
    Bei den ersten Kontakten mit Meier-Zosso war uns gleich eines klar - hier wird mit grosser Sachkenntnis und Engagement gearbeitet. Das war uns wichtig, und deshalb haben wir uns dann auch für Meier-Zosso entschieden.
    Wenn wir das dann jemand erzählt haben, war ein häufiger Kommentar «Die sind sehr gut, aber nicht die Billigsten!». Nun, aus unserer Erfahrung ist es immer sinnvoll, sich mit Experten zu umgeben, denn wie schon Sir Henry Royce einmal gesagt hat: «Die Qualität bleibt, lange nachdem der Preis vergessen ist.».
    (Es ist klar, dass man mit diesem Zitat auch jeden Unfug rechtfertigen kann, aber dass unser Neubau so gut verlief, so gut geplant war und pünktlich fertig wurde, war nicht selbstverständlich.)
  • Nidwaldner Kantonalbank
    Ohne vernünftige Finanzierung durch eine kompetente Bank geht nichts - und wir sind froh, konnten wir den Umbau zusammen mit der NKB machen. Man merkt sofort, dass Frau Truttmann und Herr Schwegler auf den Ärztebereich spezialisiert sind, das hat vieles einfacher und schneller gemacht und wir freuen uns auf eine lange und gute Zusammenarbeit.
    Die NKB hat im Bereich der Ärztefinanzierung schweizweit einen sehr guten Ruf - was uns ehrlich gesagt vorher nicht so bewusst war - und wir können dem nun auch zustimmen!

Nach Abschluss des Umbaus wird sich die Liste noch weiter füllen, keine Sorge.